Da für Konzertveranstalter ein Ende des aktuellen Lockdowns derzeit nicht in Sicht und keinerlei Planungssicherheit für Dezember gegeben ist, können wir nur hoffen, das Live-Programm im Jänner 2021 fortsetzen zu dürfen.

 

Live-Musik = gesellschaftsrelevant

Der Verlust der spezifischen Qualitäten haptischer Wirklichkeiten ist uns gerade in den letzten Monaten schmerzlich vor Augen geführt worden. Das Zurückgeworfensein auf die Möglichkeiten der binären Codierung in unserem Alltag hat sich einmal mehr als dazu letztendlich beschränkt beschränkende, unbefriedigende Alternative mit weitreichenden Folgen entpuppt, sie kann dem Menschen als per se soziales und sinnliches, mit Sinnen ausgestattetes Wesen in seinen Bedürfnissen und Potentialen nicht umfassend entsprechen. So können selbst fabulos gestaltete virtuelle Welten nicht mit der unerschöpflichen Vielfalt und Tiefe von Traumwelten mithalten. So sind auch elektronische Kunstwelten nur ein Teilaspekt der Kunstproduktion. So beraubt uns die Rückführung auf das Prinzip „ja-nein“, auf „entweder-oder“, in vielerlei Hinsicht des Spielraums, der individuellen Feinabstimmung und Differenzierungsmöglichkeit; und so bleibt auch ein Konzert-Stream letztendlich ein eindimensionales Nichterlebnis eines vielschichtigen Ereignisses.

Das gemeinschaftliche Erleben und der Austausch darüber, die gegenseitige „Ansprache“ und „Aufnahme“, die „hautnahe“ Erfahrung, nicht zuletzt auch die Unwiederbringlichkeit des „Augenblicks“, die Gegenwärtigkeit (und damit verbunden auch die Erfahrbarkeit der eigenen Lebendigkeit, des Seins) sind überlebensnotwendige Qualitäten. Für das Individuum wie auch eine Gesellschaft schlechthin.

„open music“ versucht diese Qualitäten mit Achtsamkeit und Hochachtung vor dem künstlerischen Ausdruck zu pflegen, im Programm mit Live-Konzerten aufzugreifen und dabei programmatisch zukunftsweisend zu arbeiten.

 

Beste Wünsche, Gesundheit, Zuversicht, Langmut, ..., und Vorfreude also auf das gemeinsame Erleben von Kunst & Kultur 2021 - eine erste Vorschau auf das open music Programm 2021 wird an dieser Stelle in Kürze veröffentlicht!

 

Ute Pinter