Devin Gray´s

RelativE ResonancE

 


17.11.2017

Freitag, 20.00

WIST, Graz

 

Chris Speed tenor saxophon | clarinet
Peter Madsen piano
Drew Gress
bass
Devin Gray drums | composition

PROGRAMM

 

“Devin’s music has its own personality, which is the goal for any artist.” (Michael Formanek)

 

Bereits mit seinem Projekt „Dirigo Rataplan“ (Skirl Records, 2012) featuring Ellery Eskelin, Dave Ballou und Michael Formanek hat der junge Brooklyn based Drummer und Komponist Devin Gray aufhorchen lassen. Mit „RelativE ResonancE“ (Skirl Records, 2015) landete er einmal mehr einen Coup. All that Jazz schreibt: „As complex and highly structured as Gray's music can be, there's a palpable human warmth throughout Relative Resonance which makes the music – in spite of its ultra-busy, highly demanding nature – kind of easy on the ears. There's just a tremendous amount of information in each of these tracks. It's almost overwhelming.

Nunmehr geht Devin Gray´s RelativE ResonancE mit aktuellem Line-up erstmals auf Europatournee: Mit dabei Chris Speed, „one of the principal figures in a dynamic left-of-center jazz/improv scene in the city” (NY Times), am Bass kein geringerer als der meisterhafte Drew Gress (hochgeschätzter Partner von John Abercrombie, Fred Hersch, Ralph Alessi, Uri Caine, Tim Berne, Don Byron u.v.a.m.) sowie der Wahlösterreicher Peter Madsen, der ab den 80ern ebenfalls maßgeblich in der New Yorker Musikszene aktiv war.

Eine weitere Grazpremiere bei „open music“!

 

 

<   >

 

 

TICKETS

 

€ 15 / € 10* / € 5**

* SchülerInnen, StudentInnen, Präsenz-/Zivildiener und Arbeitslose mit gültigem Ausweis

** MusikstudentInnen mit gültigem Ausweis an der Abendkassa sowie Kinder bis 10 Jahre

*** Eintritt frei für Hunger auf Kunst & Kultur an der Abendkassa ab 15 Minuten vor Konzertbeginn

 

Abendkassa
Die Abendkassa öffnet 30 Minuten vor Konzertbeginn

 

Vorverkauf
Zentralkartenbüro


Reservierungen
E-Mail