Mivos Quartet


28.01.2017
Samstag, 20:00

ImCubus, Graz

 

Olivia De Prato Violine

Lauren Cauley Violine

Victor Lowrie Viola

Mariel Roberts Violoncello

PROGRAMM

 

Brian Ferneyhough String Quartet No. 2 (1979/80)

Patrick Higgins String Quartet No.3 (2014, ÖEA)

Martin Stauning Atmende Steine (2012)

Sam Pluta Chain Reactions/Five Events (2013, ÖEA)

 

 

"...the remarkable New York string ensemble Mivos Quartet, a fearless, precise, and forward-looking new-music group dedicated to some of the toughest material being written today." (Peter Margasak, The Chicago Reader)

 

"Das Mivos Quartet hat eine unverwechselbare musikalische Persönlichkeit … Aufführungen von fesselnder Intensität, die einen bemerkenswerten Sinn von subtilem Geben und Nehmen innerhalb des Ensembles erkennen lassen. Mit derart souveränen, prägnanten und unterhaltsamen Aufführungen ist das Mivos Quartett ein Ensemble, das größten Respekt verdient." (The Strad Magazine, 07.08.2014, David Kettle)

 

Das Mivos Quartet, "one of America’s most daring and ferocious new-music ensembles" (The Chicago Reader), widmet sich mit großer Hingabe Werken zeitgenössischer Komponisten und präsentiert neue Musik mit höchster Kompetenz und – in der Diktion der New York Times – mit "Punk-Rock Verve" an möglichste breite Publikumsschichten. Seit 2008 haben sie so Kompositionen von etablierten wie aufstrebenden Komponisten mit unterschiedlicher Ästhetik (ur-)aufgeführt, selbst neue Werke in Auftrag gegeben und eine enge Zusammenarbeit auch über längere Zeiträume hinweg verfolgt – so zum Beispiel mit Mark Barden (Wien Modern Commission), Dan Blake (Jerome Commission), Richard Carrick (Fromm Commission), Patrick Higgins (ZS), Sam Pluta (Lucerne Festival Commission), Kate Soper, Saul Williams, Scott Wollschleger und Eric Wubbels (CMA commission). Mivos arbeitet auch gerne mit Gastmusikern, an Multimedia-Projekten (sei es mit Live Video oder Elektronik) und auch im Improvisationskontext. Das Quartet ist international bei Festivals und Konzertserien wie Wien Modern, Transart (Italien), Music at the Phillips (Washington, DC), Lucerne Festival (Schweiz), HellHOT! New Music Festival (Hong Kong), Festival International Chihuahua (Mexiko), Edgefest (Ann Arbor, MI), Asphalt Festival (Deutschland) und Aldeburgh Music (UK) präsent.

 

Bei "open music" spannt es nun den Bogen von einem Klassiker der Streichquartettliteratur aus der Feder Brian Ferneyhoughs hin zu aktuellen Werken von Weggefährten der eigenen Generation.   

 

 

 

In Kooperation mit dem Kulturzentrum bei den Minoriten

 

<   >

 

 

 

TICKETS

 

€ 15 / € 10* / € 5**

* SchülerInnen, StudentInnen, Präsenz-/Zivildiener und Arbeitslose mit gültigem Ausweis

** MusikstudentInnen mit gültigem Ausweis an der Abendkassa sowie Kinder bis 10 Jahre

*** Eintritt frei für Hunger auf Kunst & Kultur an der Abendkassa ab 15 Minuten vor Konzertbeginn

 

Abendkassa
Die Abendkassa öffnet 30 Minuten vor Konzertbeginn

 

Vorverkauf
Zentralkartenbüro | Die Eintrittskarte


Reservierungen
E-Mail

 

 


 

LINKS

 

Mivos Quartet