Cantando Admont

19.11.2018
Montag, 20.00
Leechkirche,
Graz

 

 

Helena Sorokina alto/mezzo

Bernd Lambauer tenor

Ulfried Staber bass

Gerd Kenda bass

Cordula Bürgi musical direction

PROGRAMM

 

Solage Corps Feminin, Le Mont Aon, Fumeux fume par fumée , Calextone, Le Basile, S'Aincy Estoit, Helas! Je voy mon cuer (14. Jh.)

Anna Korsun Le basile de sa propre nature (2018, UA)

Feliz Anne Reyes Macahis salle cinq (2018, UA)

Clemens Nachtmann aus dem Zyklus: Über Gott und die Welt (2018, UA)

 

 

Das 2016 von Cordula Bürgi ins Leben gerufene Vokalensemble Cantando legt seinen Fokus auf bedeutende Komponisten der Alten Musik, speziell auch der Renaissance wie gleichfalls der Gegenwart. Den Dialog zwischen Alter und Neuer Musik fördert auch dieses von „open music“ initiierte Projekt. Jede der aktuellen Kompositionen referenziert auf ein Werk des französischen Komponisten Solage, schreibt Musikgeschichte fort und geleitet damit vokale Kunst in die Zukunft.

Das Programm wird neben Solage Uraufführungen dreier Kompositionsaufträge von „open music“ an u.a. in Graz lebende KomponistInnen umfassen, die sich allesamt auf die an diesem Abend ebenfalls zur Aufführung kommenden Stücke von Solage (* Ende des 14. Jahrhunderts; † wahrscheinlich nach 1403) beziehen. Cantando Admont ist als Vokalensemble, das sich auf die Aufführung Alter wie neuester Musik spezialisiert hat, dafür ein idealer Interpretationsklangkörper. Und auch Solage ist für dieses Projekt ein idealer Ausgangspunkt, ist er doch in gewisser Weise ein Vertreter neuester Musik seiner Zeit: Stilistisch ist vieles seiner Musik zwar typisch für die letzten beiden Jahrzehnte des vierzehnten Jahrhunderts, in so einigem ragt seine Musik aber weit über das Übliche hinaus. Das beweist auch sein sehr bemerkenswertes Chanson "Fumeux fume par fumée", in einem Harmoniesatz, dessen Kühnheit erst in der Hochrenaissance als chromatischer Satz wieder erreicht wurde. Mit elf weiteren Werken (neun davon werden Solage sicher zugeschrieben und stehen ebenfalls am Programm des Abends) ist es im Codex Chantilly enthalten.

 

 

 

<   >

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TICKETS

 

€ 16 | € 11* | € 6**

* SchülerInnen, StudentInnen, Präsenz-/Zivildiener und Arbeitslose mit gültigem Ausweis

** MusikstudentInnen mit gültigem Ausweis an der Abendkassa sowie Kinder bis 10 Jahre

*** Eintritt frei für Hunger auf Kunst & Kultur an der Abendkassa ab 15 Minuten vor Konzertbeginn

 

Abendkassa
Die Abendkassa öffnet 30 Minuten vor Konzertbeginn

 

Vorverkauf
Zentralkartenbüro

 

Reservierungen
E-Mail