Fraufeld

4.05.2019
Samstag, 20.00
Stockwerk, Graz

 

Duo Hofmaninger-Schwarz

Lisa Hofmaninger soprano saxophone, bass clarinet

Judith Schwarz extended percussion

 

Duo Zeiner-Wiesinger

Verena Zeiner piano

Beate Wiesinger double bass


strings&noise

Sophia Goidinger-Koch violin

Maiken Beer cello


Lissie Rettenwander zither, vocals, effects

PROGRAMM

 

4 Konzerte + 1 Diskussionsrunde

 

 

Mit Fraufeld Vol.1 wurde 2017 das erste Album der Serie präsentiert. 21 Musikerinnen geben darauf Einblick in ihr musikalisches Schaffen. Initiiert und kuratiert wurde es von Verena Zeiner, aufgenommen und produziert von Alexander Yannilos, organisiert von Verena Zeiner, Sara Zlanabitnig, Alexander Yannilos und Nina Stainer. Inzwischen geht das Projekt in seine zweite Runde mit einem weiteren Album, das 2019 in Form von Live-Recording-Sessions in den Amann-Studios entstehen und im Laufe des kommenden Jahres sodann erstmals präsentiert werden soll.

Für das konkrete Live-Programm bei „open music“ wird eine aktuelle Auswahl an aktiven Musikerinnen aus dem Pool von Fraufeld und den Beiträgen aus beiden Releases getroffen und das Projekt mit seinen gender- und gesellschaftspolitischen Dimensionen in Form eines mehrteiligen Konzert- und auch Diskursabends präsentiert. Es moderiert Christa Brüste vom Zentrum für Genderforschung der Kunstuniversität Graz.

 

FRAUFELD ist eine Initiative zur Sicht- und Hörbarmachung von Musikerinnen.

FRAUFELD ist Plattform für innovative Künstlerinnen und ihr Schaffen.
FRAUFELD ist die neue Tonträger-Serie des Labels FreifeldTonträger.

 

FRAUFELD ist ein Projekt des Wiener Vereins "Fraufeld - zur Sichtbarmachung von Künstlerinnen". Es umfasst: Den Aufbau einer Tonträger-Serie, auf der Frauen, die sich auf progressive Weise mit Formen der Komposition und Improvisation beschäftigen, ihre Musik präsentieren. Das Ensemble Fraufeld Fieldwork, ein Ensemble mit wechselnder Besetzung, zusammengesetzt aus Musikerinnen des stetig wachsenden Fraufeld-Pools und Gästen von außerhalb. Den Austausch und die Vernetzung unter MusikerInnen bzw. mit anderen Initiativen.
Ziel ist das Sichtbarmachen der großen Zahl und Vielfalt an Musikerinnen in diesem weiten Feld. Zielgruppen sind neben der breiten Öffentlichkeit, nationale und internationale VeranstalterInnen, JournalistInnen, sowie etablierte und angehende MusikerInnen.
Der Aufbau der Tonträger-Serie ist langfristig angelegt. In regelmäßigen Abständen soll die Reihe um je einen Tonträger erweitert werden. Um Perspektivenreichtum zu gewährleisten und möglichst viele Musikerinnen einzuschließen wird das Kuratieren der Produktionen jedes Mal von einer anderen Musikerin übernommen.
Der Tonträger "Fraufeld Vol.1" entstand in Zusammenarbeit mit dem Label Freifeld Tontraeger und wurde im Oktober 2017 veröffentlicht.
Parallel dazu hat sich 2018 das Ensemble entwickelt, in dessen Mittelpunkt die Aufführung von Musik von Komponistinnen und Dirigentinnen steht.
Mit der Zeit wird eine Plattform aufgebaut, die die Vielzahl der Musikerinnen sichtbar machen soll und durch die Musikerinnen und ihre Ensembles auch international präsentiert werden können.
Initiiert und aufgebaut wurde Fraufeld 2016  von der Pianistin Verena Zeiner und der Flötistin Sara Zlanabitnig, aus der Beobachtung heraus, dass Frauen im Bereich der improvisierten Musik, im Bereich des Jazz und darüber hinaus, auf den Bühnen nach wie vor unterrepräsentiert sind.“

 

 

 

<   >

TICKETS

 

€ 16 | € 11* | € 6**

* SchülerInnen, StudentInnen, Präsenz-/Zivildiener und Arbeitslose mit gültigem Ausweis

** MusikstudentInnen mit gültigem Ausweis an der Abendkassa sowie Kinder bis 10 Jahre

*** Eintritt frei für Hunger auf Kunst & Kultur an der Abendkassa ab 15 Minuten vor Konzertbeginn

 

Abendkassa
Die Abendkassa öffnet 30 Minuten vor Konzertbeginn

 

Vorverkauf
Zentralkartenbüro

 

Reservierungen
E-Mail

 

 


 

 

LINKS

 

Fraufeld